Die CORONA Lage im Amazonasgebiet

Unser Schiff AYNARA
Unser Schiff AYNARA

Liebe Amazonas Interessierte,

Es gibt gute Nachrichten für alle Amazonas Interessierten. Ab Anfang August ist die Einreisebeschränkung für Ausländer aufgehoben, wir können also wieder Reservierungen annehmen und unsere Touren durchführen.

Einige Details werden sich etwas ändern. Wir werden große Vorsicht walten lassen bei unseren Besuchen bei der einheimischen Bevölkerung. Dazu gehört zum Ersten, dass unsere Crew vor jeder Tour einen Corona-Test machen lässt. Dasselbe wäre dann auch für unsere Gäste sinnvoll. So können wir dann ohne schlechtes Gewissen die einheimischen Dörfer und Siedler besuchen, ohne natürlich unseren eigenen Schutz zu vernachlässigen.

In Brasilien sind die Infektionszahlen hoch, allerdings bezogen auf die Anzahll der Gesamtbevölkerung – an die 240 Millionen – liegt das immer noch im Mittelfeld.

Nachdem Sie in Manaus am Flughafen angekommen sind, können wir Sie mit unserem Privattransfer abholen und direkt zum Schiff bringen, wenn die Flugzeiten dies erlauben. Ansonsten übernachten Sie am besten in dem Ort kleinen Novo Airão. Hier starten ja unsere Touren und das Infektionsrisiko ist weit geringer als in der Großstadt Manaus. Am Ende der Tour können wir Sie dann wieder direkt zum Flughafen bringen. So bleibt das Risiko überschaubar. Auch in normalen Zeiten treffen wir so gut wie nie auf andere Reisegruppen.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Zweifel oder Fragen haben.
Wir freuen uns auf Sie.

Mit besten Grüßen aus Novo Airão/Rio Negro
Wolfgang Brög

Hier ein Link zu einem Interview, das ich kürzlich dazu gegeben habe:

#Corona-Interviews: Wolfgang Brög über die Lage in Brasilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.